Kleine Wellness-Auszeiten - zwischen heimischem Bad und Spa-Ausflug

#enthält Werbung ohne Auftrag durch Nennung & Verlinkung// Was für ein Wochenende liegt da bitte hinter uns?! Wie mir ging es bestimmt vielen von Euch, die sich am ersten Adventswochenende vor Terminen kaum retten konnten und wollten: Dekorieren, Glühweinparty, erste Weihnachtsmarktbesuche oder erste Plätzchen-Produktionstests - was unendlich viel Spass macht, kann auch ein kleines bisschen stressig werden... Und deshalb sollten wir uns jetzt noch mal eine kleine Pause gönnen, um für die große (Vor)Weihnachtssause gerüstet zu sein!

Die kleine Wellness-Auszeit von dem Weihnachtstrubel - die besten Tipps für Tiefenentspannung vor dem Fest
Einen Wellness-Tag oder -Abend im perfekt ausgerüsteten Studio kommt dieser Tage wie gerufen, doch auch das kleine Badevergnügen im heimischen Bad kann uns herrlich entspannen und für das große Finale 2017 vorbereiten:

Cremen, bürsten, massieren, zupfen
Wie gut, dass wir uns schon an das tägliche Eincremen gewöhnt haben. Jetzt werden reichhaltige Pflegeprodukte ganz einfach gegen Anti-Cellulite-Cremes, straffende Bodylotions und glättende Gels ausgetauscht. Nach einem Salzbad oder einem Peeling können sie besonders gut in die Haut eindringen und dort ihre Wirkung entfalten. Ein bewährter Inhaltsstoff ist Koffein, denn es entwässert das Gewebe und aktiviert zugleich ein Enzym, das den Fettabbau unterstützt. Mit Bürsten- oder Zupfmassagen wird die Wirkung verstärkt, die Durchblutung angeregt, überflüssiges Gewebewasser abtransportiert und die Fettgewebszellen reduziert. Auch in Augencremes wirkt Koffein abschwellend.

Zeig mir dein Gesicht
Der Vorbereitungsstreß habt seine Spuren hinterlassen? Beim Blick in den Spiegel fallen besonders im Winter neben einem müden Teint auch Unreinheiten und Augenringe auf – ein zu hoher Salzkonsum verursacht geschwollene Augenlider. Hier helfen kühlende Pads und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Eine feuchtigkeitsspendende Tagespflege mit lichtreflektierenden Pigmenten lässt den Teint wieder frisch und wach aussehen. Jetzt nur noch die Augenpflege auftragen, Hände und Füße eincremen und los geht’s zum Spaziergang an der frischen Neujahrsluft!

Ab in die Wanne!
Ob Milch, Salz oder Öl: Heute haben wir weitaus mehr Möglichkeiten, Körper und Sinne zu verwöhnen. So schützen reichhaltige Pflegebäder das natürliche Gleichgewicht der Hautbarriere und pflegen sie mit rückfettender Wirkung intensiv. Für eine Meeresbrise im eigenen Bad gibt es fertige Badesalze. Als besonders reich an glättenden und heilenden Mineralstoffen gilt Totes Meer Salz. Seine Zusammensetzung wirkt sich positiv auf die Festigkeit des Gewebes aus und entspannt die Muskulatur. Darüber hinaus reguliert es die Talgdrüsenproduktion und hilft bei Unreinheiten. Ist die Laune auf dem Nullpunkt, kann ein warmes Aroma-Bad dagegen wahre Wunder wirken. Nichts beeinflusst unsere Stimmung schneller, als ein Duft. Aroma-Öle werden aus Blüten, Blättern oder Wurzeln gewonnen. Sie sind nicht fettig, sondern flüchtig und heißen darum ätherische Öle. Als Badezusatz können sie sich positiv auf Gemüt und Wohlbefinden auswirken und für Entspannung, Beruhigung, zur Anregung oder auch zur Erfrischung sorgen.
Sauna, Dampfbad, Swimming-Pool - ein Wellnessabend im Visiolife
Kaum hat der Kalender begonnen "Dezember" anzuzeigen, hat auch Frau Holle ihren Dienst angetreten und uns mit ersten Schneeflocken, Frost und Kälte versorgt. Da kommt uns eine Extra-Portion Wärme absolut gelegen und was liegt da näher als ein Besuch in der Sauna oder im Dampfbad? Leider ist die Verbreitung dieser winterlichen Sehnsuchtsorte in privaten Bädern noch nicht sonderlich weit vorangeschritten, doch dafür lohnt sich ein kleiner Ausflug ins Lieblings-Spa. Egal ob finnische Sauna, Dampfbad oder Infrarot-Sauna, ein Aufenthalt in den heißen Räumlichkeiten sorgt für Tiefenwärme und Entspannung auf ganzer Linie, stärkt ganz nebenbei das Immunsystem und der Schnupfen hat so gut wie keine Chance. Danach noch eine Runde im Pool drehen und Weihnachten mit all seinen Aktivitäten kann kommen! Wer jetzt schon nach Handtuch und Badehose sucht, der sollte sich den 9. Dezember reservieren, denn dann findet der erste Wellness-Abend im Visiolife, dem neuen Bonner Fitness- und Wellness-Studio (demnächst mehr hierzu in meiner Miniserie "Fit und Schön ins Neue Jahr"), statt. Die Besucher erwartet ein entspannter Abend im Wellness-Area mit 5 Saunen, Pool und kleine Snacks in eleganter Atmosphäre.

Nach der kleinen Auszeit in Bad, Sauna oder Pool können wir uns dann wieder voller Elan ins nächste vorweihnachtliche Getümmel stürzen - egal ob Nikolaus-Party, Hüttenabend mit Freunden oder Ausflug auf die Schlittschuhbahn. Euch Allen eine schöne zweite Dezemberwoche und gönnt Euch hier und da eine kleine Auszeit im heimischen Bad oder im Spa, ganz egal, einfach mal kurz durchatmen, entspannen und dann auf die nächsten Highlights freuen.