Klangwelle 2017 - Hymnen der Musikgeschichte in Bad Neuenahr


#enthält Werbung ohne Auftrag durch Nennung & Verlinkung// Die Klangwelle Bad Neuenahr-Ahrweiler erzählt Geschichten, verpackt in eine einzigartige Show voller audiovisueller Höhepunkte aus dem perfekten Zusammenspiel der Elemente Wasser, Licht, Feuer, Laser und Projektion. Unter dem Motto „Hymnen“ setzt die Klangwelle 2017 vom 5. bis 8. und vom 12. bis 15. Oktober legendäre Melodien aus Klassik, Rock, Pop und rheinisch-kölschem Liedgut in perfektem Einklang mit allen Effekten atemberaubend in Szene.

Klangwelle 2017 - Hymnen der Musikgeschichte in Bad Neuenahr
Ob „Nessun Dorma“ von Puccini, „Bohemian Rhapsody“ von Queen, Hymnen der Flower Power-Zeit wie „San Francisco“ oder rheinische Gassenhauer wie „Drink doch eine met“ von den Bläck Fööss – die Besucher dürfen sich auf einen Parforce-Ritt durch die Musikgeschichte freuen, der Jung und Alt gleichermaßen begeistern und den Kurpark zum Erbeben bringen wird.
Eine Hymne, aus dem altgriechischen hymnos „Tongefüge“, ist ursprünglich ein feierlicher Preis- und Lobgesang. Hymnen zeichnen sich neben einem hohen Wiedererkennungswert und Bekanntheitsgrad, durch große Emotionen aus. „Die visuelle Umsetzung der Assoziationen von Bildern, Gefühlen und Ereignissen, die durch die Musik erzeugt werden, ergeben eine wundervolle, abwechslungsreiche Show für alle Sinne“, verspricht Roland Nenzel, der künstlerische Leiter der Klangwelle.
Das Eventgelände im Kurpark öffnet täglich um 18.00 Uhr. Während das Duo „saxOsing“ mit bekannten Klassikern und aktuellen Charthits aus Rock, Pop und Dance auf die Klangwelle einstimmt, bietet der Gastro-Bereich allerhand Möglichkeiten für einen schönen Abend mit der Familie, mit Freunden oder Kollegen. Die Show, bestehend aus vier Akten und zwei Pausen beginnt jeweils um 20.00 Uhr. 

Weitere Informationen: www.die-klangwelle.de

Text: PR Bad Neuenahr
Fotos: Dominik Ketz, via PR