Sommersonnenwende - 8 Facts zum längsten Tage des Jahres

Heute ist der längste Tag des Jahres - Sommersonnenwende! Nie wird es so früh hell und so spät dunkel wie heute, jedenfalls 2018. Was in Skandinavien jeden Kind weiß, ist für uns im besten Falle Angeberwissen, perfekt also um mit ein paar interessanten Fakten heute Abend beim Grillen anzugeben...

Sommersonnenwende - 8 interessante Facts zum längsten Tag des Jahres

1. Der einzige Tag an dem die Sonne am gesamten nördlichen Polarkreis nicht untergeht
Je näher man dem Nordpool jedoch kommt, desto mehr Nächte mit Mitternachtssonne gibt es.

2. Der Sommer beginnt bei uns mit dem längsten Tag des Jahres
Jedenfalls kalendarisch, wohingegen meteorologisch der Sommer bereits am 1. Juni begonnen hat.

3. Nicht der wärmsten Tag des Sommers
Statistisch gesehen ist der Tag der Sommersonnenwende keinesfalls der wärmste Tage des Jahres, hier haben die Juli-Tage deutlich die Nase vorn.

4. Der 21. Juni ist nicht der Tag mit dem frühsten Sonnenaufgang
Den frühesten Auftritt hat unser Stern bereits ein paar Tage vor der Sommersonnenwende.
5. Eine Stunde Zeitunterschied zwischen Zürich und Hamburg
Jedenfalls was den reinen TAG betrifft, denn in Hamburg ist die Sonne sage und schreibe 1 Stunde länger im Dienst als in der Schweiz. Und weiter im Norden dann entsprechend noch länger, bis sie  ab dem Polarkreis heute gar nicht untergeht.

6.  Sommersonnenwende ist überall gleichzeitig
Obwohl die Uhrzeit für den höchsten Stand der Sonne auf der Nordhalbkugel überall auf der Welt unterschiedlich ist, ist das lediglich den unterschiedlichen Zeitzonen geschuldet, denn sie markiert den überall gleichzeitig einsetzenden nördlichsten Wendepunkt der Sonne.

7. Im Juni ist die Entfernung zur Sonne sogar größer als im Dezember
Trotz dem die Sommersonnenwende den Beginn des Sommers, und somit der wärmsten Jahreszeit, einläutet, ist unsere Erde jetzt weiter von der Sonne  entfernt als im Dezember.

8. Die Sommersonnenwende findet nicht immer am 21.Juni statt
Der längste Tag des Jahres kann auch auf den 20. oder den 22. Juni fallen. Es kommt zwar selten vor  das die Sonne an einem anderen Tag den nördlichsten Wendepunkt erreicht, jedoch hat es das bereits vielfach gegeben.
Dabei entfiel der längste Tag des Jahres auf einen 20. Juni das letzte Mal in Deutschland im Jahr 1896, das nächste Mal jedoch schon 2020.
Den 22. Juni als längsten Tag des Jahres erlebten wir hingegen "erst" 1986, doch ist das in diesem Jahrhundert nicht mehr vorgesehen.

So, genug Wissen angehäuft  - genießt den längsten Tag des Jahres 2018 vom ersten Sonnenstrahl an in vollen Zügen! Und das anschließende Wochenende erst recht!